Eisenbahn im Westerwald und Lahntal

 

Der Westerwald und das Lahntal werden von vielen Haupt- und Nebenbahnen durchquert. Dazu gehört   z. B. die Ober- und Unterwesterwaldbahn und die landschaftlich sehr Reizvolle Obere und Untere Lahntalbahn. Hier sollen einige Bilder zu den oben genannten Strecken gezeigt werden um so den aktuellen Betrieb mit DB und privaten Bahnunternehmen zu zeigen.

 

 

Oberwesterwaldstrecke (KBS 461)

 

Die Obwesterwaldstrecke verbindet die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen auf einer Länge von 65 Kilometern. Sie beginnt im Tal der Sieg und führt über Altenkirchen hinauf auf die Höhen des Westerwaldes über Westerburg nach Limburg an der Lahn. Im Personenverkehr ist noch bis zum Fahrplanwechsel im Jahr 2015 die Vectus Verkehrsgesellschaft mbH tätig, danach wird die Hessische Landesbahn (HLB) mit Triebwagen vom Typ Lint den Verkehr weiter übernhemen. Noch bereichert die alte Bahninfrastruktur mit Formsignalen und Telegrafenleitungen den Verlauf dieser reizvollen Strecke.

 

Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

 

Ahrtalbahn (KBS 477)
 

Die 42 Kilometer Lange Ahrtalbahn beginnt in Remagen und verläuft weiter über Ahrweiler und Dernau zum Endpunkt nach Ahrbrück. Die Strecke wird nur im Personennahverkehr von der Rhein-Ahr-Bahn (RB 30) und der Ahrtalbahn (RB 39) bedient. Durchgeführt wird dieser Verkehr aktuell mit den Triebwagen der LINT-Baureihen 620 und 622. Zuvor wurden Loks der Baureihen 212, 213 und 215 auf dieser Strecke eingesetzt, diese wurden dann um die Jahrtausendwende von den Talent 1 Triebwagen der Baureihe 643 abgelöst.

 

Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

Burgwaldbahn Marburg - Sarnau - Frankenberg (KBS 622)


Die Brugwaldbahn wird wie die obere Lahntalbahn von der DB Regio Tocher "Kurhessenbahn" mit Sitz in Kassel betrieben. Auf dieser 30 Kilometer langen Strecke werden voraussichtlich noch bis zum Fahrplawechsel im Jahr 2017 die Triebwagen der Baureihe 628.2 eingesetzt. Die Bahn verfügt noch an einigen Stellen über die alte Signal- und Stellwerkstechnik und stellt so ein Kleinod im heutigen modernen Personennahverkehr dar.


Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

Obere Lahntalbahn Erndtebrück - Biedenkopf- Cölbe (KBS 623)


Die Obere Lahntalbahn wird von der DB Regio Tocher "Kurhessenbahn" mit Sitz in Kassel betrieben. Auf diesem 60 Kilometer langen Streckenabschnitt werden Triebwagen der Baureihe 628.2 eingesetzt. Die Bahn verfügt noch an einigen Stellen über die alte Signal- und Stellwerkstechnik und stellt so ein Kleinod im heutigen modernen Personennahverkehr dar.


Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

Untere Lahntalbahn Koblenz - Limburg - Wetzlar (KBS 625)

 

Die untere Lahntalbahn ist eine zweigleisige Bahnstrecke und verbindet die Rhein-Mosel-Stadt Koblenz mit der hessischen Kleinstadt Wetzlar. Die Strecke fügt sich größtenteils dem kurvenreichen Verlauf des Lahntals an und ist deshalb durch zahlreiche Brücken und Tunnel geprägt. Da diese landschaftlich reizvolle Strecke noch vor grundlegenden Modernisierungen verschont wurde, bestehen noch zahlreiche Kunstbauten, Formsignale und Telegrafenleitungen. Seit dem Jahr 2011 hat die Hessische Landesbahn (HLB) mit LINT-Triebwagen den Personennahverkehr übernommen. Der Güterverkehr zwischen Wetzlar und Koblenz wird noch von DB-Schenker mit Loks der Baureihen 294 und 261 abgewickelt.

 

Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

Unterwesterwaldstrecke (KBS 629)


Die Unterwesterwaldstrecke verläuft von Limburg (Lahn) über Montabaur bis nach Siershahn und wurde im Jahre 1886 feierlich eröffnet. Ursprünglich verlief sie weiter durch das Holzbachtal weiter nach Altenkirchen, wo die Strecke auf die Oberwesterwaldbahn trifft. Der heutige Personennahverkehr der Regionalbahnlinie 29 hat nicht mehr eine so große Bedeutung, dafür spielt der Güterverkehr im Unterwesterwald durch seine großen Tonvorkommen eine Rolle. Dieser Verkehr oblag jahrelang den Großdieselloks der V160-Familie. Seit dem Jahr 2012 werden diese Transporte von der neuen Baureihe 261 (Gravita) erledigt. Nach dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 übernimmt die Hessische Landesbahn den Personennahverkehr mit LINT-Triebwagen.

 

Beim Klick auf die Bilder werden sie vergrößert

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Arndt